Lions spenden für Patienten in Krisengebieten

Lions spenden für Patienten in Krisengebieten

WÖRTH/KANDEL. Den beim letzten Basar des Lions Clubs Wörth-Kandel in der Bienwaldhalle in Kandel erzielte Erlös von 3000 Euro in an den Verein Interplast-Germany gespendet worden. Interplast leistet bedürftigen Patientinnen und Patienten in Entwicklungsländern und Krisengebieten plastisch-chirurgische Hilfe. Ziel ist es, Menschen mit angeborenen oder erworbenen Defekten durch Operationen (wieder) mehr Lebensqualität zu geben. So werden beispielsweise Kinder mit angeborenen Fehlbildungen sowie Menschen mit großen Hauttumoren, nicht heilenden Wunden und Verbrennungen behandelt. Die Operationseinsätze werden ausschließlich über Spenden finanziert. Alle Mitglieder des Operationsteams arbeiten ehrenamtlich. Von den Spenden werden Flüge, Medikamente, Verbands- und Verbrauchsmaterial sowie der Transport des notwendigen Materials finanziert. Die Ehrenamtlichen unterweisen gleichzeitig die Ärzte vor Ort bezüglich der Behandlung verschiedener Symptome und leisten damit auch Hilfe zur Selbsthilfe. | Erschienen im rhp (14.03.2022)